Breitachklamm Bilder

Das schöne Wetter am vergangenen Wochenende wurde natürlich nicht hergeschenkt, sondern brav ausgenutzt um neue Orte zu entdecken.
Dieses mal haben wir einen Tagesausflug zur Breitachklamm unternommen.

Die Breitachklamm ist eine durch die Breitach geschaffene Klamm im Allgäu. Sie liegt am Ausgang des Kleinwalsertals bei Tiefenbach (bei Oberstdorf).

Sie ist – neben der Höllentalklamm – die tiefste Klamm der Bayerischen Alpen. Jährlich begeben sich ca. 300.000 Besucher auf den 2,5 km langen Wanderweg durch die Klamm

Die Breitachklamm entstand erst im Laufe der letzten 10.000 Jahre nach der Würm-Eiszeit. Die Gletscher hatten das weiche Gestein abgetragen und das harte Gestein blieb stehen. Als die Gletscher geschmolzen waren, musste sich die Breitach durch das harte Gestein bohren. Dies geschah auf einer Länge von 2,5 km und ca. 150 m tief in das Gestein hinein.

Quelle: Wikipedia

Der Eintritt lag bei 4€, was ich für ziemlich fair halte, denn die Wege sind sehr gut erschlossen und alles ist gepflegt. Tipp anbei; wer früher da ist hat weniger Leute um sich und seine Ruhe beim Fotografieren! Ganz davon abgesehen wurden wir von einer Kuh begrüßt. 😀

Breitachklamm BilderMUUUUUUUUUUUUH!

Kaum waren wir ein paar Meter in der Klamm vorgedrungen, entdeckte ich schon das erste Motiv, fast genau so wie ich es mir zuvor bildlich in meinem Kopf vorgestellt habe. Ein kleiner Vorsprung hinterhalb dem Geländer ermöglichte es mir mein Stativ aufzubauen. Es folgte ein Klassiker; spottende Blicke und auch Worte anderer Touristen. Manche können es selbst bei einem Ausflug nicht lassen. Aber nun gut; erfahrenere Fotografen unter euch, welche gerne und oft ein Stativ nutzen kennen das mit Sicherheit.

Breitachklamm BilderDas Bild war den Spott aber eindeutig wert 🙂

Weiter ging es über die gut angelegten Wege durch einige Engstellen der Breitachklamm. Am engsten Punkt misst sie nur knapp über zwei Meter, dort ist es eng, feucht, tropft von den Wänden, bzw. der Decke und ist laut. Ich empfehle euch trotzdem; lasst bei soetwas die Kamera nicht zu Hause. Die sind dafür gemacht um draußen benutzt zu werden, nicht um daheim im Safe zu verstauben. Wer auf Nummer sicher gehen will, der packt sie an dieser Stelle unter das T-Shirt oder gleich in den Kamerarucksack. Spritzwassergeschütztes Equipment ist natürlich auch von Vorteil.

IMG_5611Engstelle der Breitachklamm

Am Ende der Engstelle musste man sich für einen Weg entscheiden, entweder den Rundgang weiter nach oben, oder aber weiter am Wasser entlang. Wir haben uns für den Weg am Wasser entschieden und sind letztendlich an ein  Flussufer gekommen, wo lauter kleine und große Steintürme aufgebaut waren – wunderbar.

Breitachklamm Bilder

Breitachklamm Bilder

Breitachklamm Bilder

Breitachklamm Bilder

Breitachklamm Bilder

Das ist natürlich mal wieder ein fotografischer Leckerbissen, vor allem für all diejenigen, die ein möglichst offenblendiges Objektiv mit zum Beispiel f1.8 haben. Es war klasse hier mit der Schärfeebene zu spielen und viel herumzuprobieren. Gott sei Dank hatte ich mein Canon EF 50mm 1:1.8 II dabei und konnte dieses voll ausnutzen.

Trotzdem gilt natürlich immer: Die beste Kamera ist die, die man dabei hat!

Also fotografiert immer wenn ihr Lust habt mit dem was ihr gerade zur Hand habt.

Auf dem Rückweg hatten wir großes Glück, denn zeitweise konnte ich echt vollkommen ungestört und ohne andere Touris in der Nähe fotografieren.

Dadurch sind diese Breitachklamm Bilder entstanden:

IMG_5665

Breitachklamm BilderMeine persönlich Lieblingsaufnahme dieser Tour. Schon lange wollte ich mal so ein „malerisches“ HDR anfertigen.
Mit
Lightroom 6 ist das nun endlich kein Problem mehr und ohne Zusatzsoftware möglich.

IMG_5955-PanoAus Spaß an der Freude habe ich dann direkt noch ein Panorama erstellt.

IMG_6025Und ein kleines Rinnsal habe ich auch noch abgelichtet.

Abgerundet haben wir den Tag schlussendlich mit einer Abkühlung am nahegelegenen Niedersonthofer See. Ein schöner Tag war es.

 

Liebe Grüße,

 

euer Karlheinz

 

PS: Nach dem mich einige Leute danach gefragt haben, werde ich unter meinen Texten ab sofort immer meine Ausrüstung posten, die ich benutzt habe.

  • [php snippet=1]
  • [php snippet=14]
  • [php snippet=21]
  • [php snippet=23]
  • [php snippet=12]
  • [php snippet=28]

Und zur Nachbearbeitung:

  • [php snippet=29]
Posted in Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.