Reisebericht Lubenice Kroatien Teil #5

Reisebericht Lubenice Kroatien Teil #5 enthält Tag 5 unseres Urlaubes.

Reisebericht Lubenice Kroatien

Wie im letzten Reisebericht schon erwähnt, berichte ich heute über Lubenice, wo wir anschließend an Valun hingefahren sind.

Die windige Stadt Lubenice befindet sich im westlichen Teil der Insel Cres in etwa 380 Meter Höhe. Die kleine Stadt beherbergt nur ca. 6 Einwohner, die stetig im Ort wohnen und hauptsächlich vom Weinbau und der Schafzucht leben. Die wenigen Bewohner dieses beeindruckenden Örtchens sind alle älter als 65 Jahre.

Von Lubenice aus haben Sie einen einmaligen Ausblick auf das Meer und die umliegende Natur. Die engen, gepflasterten Gassen, die alten, aus Stein gemauerten Häuser, sowie die mediterranen Gewürze wie Salbei und Rosmarin die duftend in den historischen Mauern wachsen, geben Ihnen das Gefühl, in einer ganz anderen Zeit zu sein.

Der Ort selbst ist für Autos nicht befahrbar, jedoch befinden sich direkt am Ortseingang zwei größere Plätze, an denen Sie mit dem Auto parken können. Sobald man aussteigt, merkt man schon, dass man sich trotz des schönen Wetters noch etwas überziehen sollte, da es doch sehr frisch durch den Wind werden kann.

Quelle: https://www.kroati.de/kroatien-kvarner/lubenice.html

Reisebericht Lubenice Kroatien

Als wir in Lubenice angekommen sind, haben wir gleich gemerkt, dass es durch die Lage, in dem Dörfchen wirklich sehr windig ist. Wir haben auf einem der Parkplätze geparkt und hatten eine tolle Sicht auf Lubenice, was wirklich sehr am Abhang gelegen ist.

Reisebericht Lubenice Kroatien

Wir sind dann in Richtung Lubenice gelaufen und hatten von dort eine wunderschöne Sicht auf das Meer und einen der Strände bei Lubenice.

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

Zuerst sind wir dann durch die Gassen von Lubenice gelaufen und haben auch ein paar jüngere Einwohner gesehen. 🙂

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

Nun noch ein paar Eindrücke von dem Dorf an sich:

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

Telefone gibt es dort anscheinend auch. 😀

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

Wir sind nicht nur wegen dem einmaligen Ausblick und dem Charme des Dörfchens dorthin gefahren, sondern eigentlich auch wegen einem der Strände, an dem die blaue Grotte liegt.

Am 5. Tag konnten wir uns jedoch nicht richtig überwinden, den langen Abstieg und natürlich anschließend den langen Aufstieg, auf uns zu nehmen. Und da das Wetter an dem Tag eher bewölkt war, entschlossen wir uns wieder zurück zu fahren.
Auf dem Rückweg, entdeckten wir einen Feldweg, wo wir vermuteten, dass er eventuell zu dem Strand mit der blauen Grotte führen könnte. Diesen Weg haben wir dann genommen und sind zwar leider nicht am Strand, jedoch an einem Aussichts- bzw. Feuerwachturm auf einem Berg angekommen.

Auf dem Turm genossen wir dann diese Rundumsicht und konnten sogar den See Vrana sehen. 🙂

Der Süßwassersee Vrana (5,75 km²; deutsch etwa: Krähe) stellt ein Naturphänomen dar. Die Oberfläche des Sees liegt höher als die des umliegenden Meers, während der Seeboden auf einer Tiefe von 74 m unter der Meeresoberfläche liegt. Die gesamten Berghänge rund um den Vrana-See sind Sperrgebiet, nur wenigen Einheimischen ist der Zutritt zum Seeufer gestattet, denn der Trinkwasserbedarf der gesamten Insel wird vom Vranasee gedeckt.

Quelle: Wikipedia

 

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

Auf den zwei folgenden Bildern sieht man den See Vrana.

IMG_9195

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

Reisebericht Lubenice Kroatien

 

Nächste Woche folgt der 6. Tag, an dem wir in Ustrine waren.

Liebe Grüße 🙂

 


 

Das Equipment der Reise:

Kameras:

Objektive:

Blitz:

Stativ:

Rucksack:

Speicherkarten:

Zusatzakkus:

 

und im Nachgang:

 

Posted in Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.